top of page

Die Bedeutung der Faszien in der Osteopathie

Aktualisiert: 9. Mai 2023


Bedeutung der Faszien in der Osteopathie

Kennt Ihr das, wenn Ihr Euch am Morgen nach dem Aufstehen oder nach langem Sitzen erst einmal dehnen und strecken müsst, um die Steifigkeit in Eurem Körper etwas zu beseitigen, um beweglicher zu werden? Die Lösung dieser Phänomene liegt oft in den Faszien begründet.


Was sind Faszien eigentlich?

Forscher haben in den letzten Jahren die große Bedeutung der Faszien für einen gesunden und beweglichen Körper entdeckt.

Jeder kennt die dünnen feinen Häutchen, die z. B. ein Stück Putenfleisch umhüllen oder auch die weißen Häutchen einer Orange, welche die Fruchtfleischkammern voneinander trennen.

So ungefähr kann man sich im menschlichen Körper die Faszien vorstellen. Sie umhüllen alle Muskeln, Bänder, Organe, Arterien, Venen und Nerven.

Sie schützen und versorgen unser Gewebe, geben Form und Struktur, leiten Reize weiter und unterstützen die Kraftübertragung der Muskeln.

In den Faszien befinden sich auch eine Vielzahl von Schmerzrezeptoren.



Faszien und Osteopathie

Schmerzen ohne erkennbare Ursache?

Faszien können verkleben, sich verkürzen, verfilzen oder verhärten. Die Muskulatur kann sich enorm verspannen, sie wird starr und unbeweglich. Die Folgen können sein, dass Gelenke oder andere Körperregionen dauerhaft eingeschränkt sind. Daher können bei Bewegung starke Schmerzen auftreten.

Bildgebende Verfahren, wie Röntgen oder ein MRT kann diese Art der Gewebeveränderungen leider nicht feststellen.


Häufige Ursachen für verklebte und verspannte Faszien


Bewegungsmangel

Wenn wir uns nicht ausreichend bewegen, hat das einen schlechten Einfluss auf unsere Faszien. Sie verkürzen und verhärten sich. Ihre gut dehnbaren Elastinanteile nehmen ab und werden durch das zähe, kaum dehnbare Kollagen ersetzt.

Ungesunde Ernährung

Faszien bestehen hauptsächlich aus Wasser und Proteinen. Daher ist es wichtig, dass wir ausreichend Wasser trinken, uns mit hochwertigen Proteinen versorgen und uns mineralstoff- und vitaminreich ernähren.

Stress

Bei Stress verspannen – oft im Schulter- und Nackenbereich – die Muskeln und somit auch die Faszien. Egal ob nun beruflicher oder emotionaler Stress den Druck in uns erhöht.

Stau im Lymphsystem

Bei einem Stau im Lymphsystem wird Protein in Fibrinum umgewandelt. Das wiederum ist ursächlich für Verklebungen des Gewebes.


Wie kann ein Osteopath bei Problemen mit den Faszien helfen?

Ein geschulter Osteopath kann Verklebungen und Verhärtungen im Körper erfühlen und feststellen, um welche Art von Gewebsveränderungen es sich jeweils handelt und wo genau sie sich befinden. Durch viele unterschiedliche, meistens sanfte Techniken kann ein Osteopath die Beschwerden lindern und verbessern.


Welche Beschwerden, die im Zusammenhang mit Faszien stehen, können behandelt werden?

  • Akute und chronische Schmerzen im Bewegungsapparat

  • Probleme mit Gelenken

  • Fibromyalgie

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Asthma

  • Lymphatische Probleme

  • Verdauungs-Beschwerden


Osteopath Marbella

Autorin:

Sybille Heinzl, Osteopathin/Heilpraktikerin


  • Osteopathie für Säuglinge, Kinder, Erwachsene

  • Naturheilkunde

  • Praxis in Marbella/Spanien und in Lehre/Deutschland




113 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page